Wolfgang Benkhardt (Hrsg.)
Bröislboard, Buchtala und Böihmische Kniadla
Oberpfälzer und Egerländer Küchengeheimnisse aus Neualbenreuth
2. Auflage 2016
168 Seiten, 17 x 24 cm, durchgehend farbige Abbildungen, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-95587-025-6
Preis: 19,95 EUR

Neualbenreuth, direkt an der Grenze Bayern-Böhmen gelegen, hat eine ungewöhnliche Vergangenheit. Lange gehörte der schmucke Marktflecken mit seinen Ortsteilen gleichzeitig zum Kloster Waldsassen und zur alten Reichsstadt Eger. Das hat sich auch kulinarisch niedergeschlagen.

Im Ort am Fuße des Tillenbergs trifft die Böhmische Küche auf die Oberpfälzer, konkurriert die Egerländer Kost der Sudetendeutschen mit der des nordostbayerischen Stiftlands. Räiapirzl, Liwanzen und Böihmische Kniadla werden hier ebenso gern gegessen wie Bachane Kniadla, Bröislboard und Schoppala.

Das Kochbuch nimmt Sie mit auf eine kulinarische Entdeckungsreise in eine Region, die durch das nach einer Seherin benannte Sibyllenbad wieder ganz nah ans mondäne Böhmische Bäderdreieck herangerückt ist. Nur, dass es hier viel gemütlicher zugeht.

Garniert sind die vielen althergebrachten Gerichte mit touristischen Schmankerln, historischen Betrachtungen und jeder Menge Brauchtum. Die Region ist nämlich nicht nur ungemein reich an alten Rezepten, sondern auch an seltsamen Sagengestalten wie dem "Specht", die am Heiligabend im Stiftland umgeht und unbedingt gefüttert werden muss.

    
Buchtipp
Gerichte und Gedichte
In ihrem Erstlingswerk bringt Angelika Anna Przybilla ihre drei großen Leidenschaften unter einen Hut: das Schreiben, das kreative Gestalten und das Kochen. Ausgehend von ihrem zwölfteiligen Kunstzyklus "Moose und Britta" - einer Bildergeschichte von einem unsterblich in eine Bärendame verliebten jungen Elch - entstand im Stile eines Poesiealbums ein Biokochbuch mit erprobten Lieblingsgerichten der Autorin und deren Freunden, die sich gut mit frischen Zutaten nachkochen lassen, ganz im Sinne von Slow Food sowie von regionaler und saisonaler Kochphilosophie.