Manfred Beier
Das Münzwesen des Römischen Reiches
2. Auflage 2009
500 Seiten, 17 x 24 cm, zahlreiche Schwarz-Weiß-Abbildungen, Broschur
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-814-6
Preis: 62,00 EUR

Das vorliegende Buch behandelt die Geschichte des Münzwesens der Römer von der Römischen Republik bis hin zum Untergang Westroms und dem Erstarken des Byzantinischen Reichs zu Beginn des 6. Jahrhunderts. Den inhaltlichen Schwerpunkt bilden die fünf Jahrhunderte der Kaiserzeit. Durch das Gesamtkonzept und auch durch die reichhaltige Bebilderung soll nicht nur dem Numismatiker, sondern auch dem kulturgeschichtlich interessierten Leser ein detaillierter Überblick über die Entwicklung des römischen Geldwesens geboten werden. Der inhaltsreiche Anhang mit seinen zusammenfassenden Übersichten, Chronologien und Tabellen wird jedem Numismatiker, der sich mit antiken römischen Münzen beschäftigt, ein brauchbarer Wissensspeicher sein.

    
Buchtipp
Die Münzen des gräflichen und fürstlichen Hauses ...
Der für die Münzkunde Süddeutschlands außerordentlich verdienstvolle Numismatiker J.V. Kull hatte im VIII. Jahrgang (1889) der Mitteilungen der Bayerischen Numismatischen Gesellschaft die Monografie Die Münzen und Medaillen des gräflichen und fürstlichen Hauses Fugger veröffentlicht, von der auch in geringer Anzahl Separatdrucke hergestellt worden sind.   mehr Infos ...