Oskar Döring
Der Räuber Heigl
Ein Tatsachenroman aus dem Bayerischen Wald
3. Auflage 2001
200 Seiten, 11,5 x 18 cm, Broschur
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-931904-91-3
Preis: 7,90 EUR

Zu den bekanntesten Räubergestalten wie dem Schinderhannes oder dem Bayerischen Hias gehört auch der Räuber Heigl, der in den Wäldern am Kaitersberg bei Kötzting im Bayerischen Wald sein Unwesen trieb. In seinem Kampf gegen Unterdrückung und staatliche Obrigkeit wurde er als Volksheld gefeiert.
Ein spannender Tatsachenroman - die ideale Ferienlektüre für den Urlaub im Bayerischen Wald!

    
Buchtipp
Regensburg im Fadenkreuz
Ein mysteriöser Scharfschütze tötet anscheinend grundlos Menschen an verschiedenen Orten in Deutschland. Erst als er einen Mann in Regensburg erschießt, erkennt die Polizei die Zusammenhänge. Und dann gerät Anita Schmöke, frisch ernannte Hauptkommissarin bei der Kripo Regensburg, in die Gewalt des Schützen und ihr Leben hängt an einem seidenen Faden.


Eine ultrageheime Gruppe von Polizisten richtet Mädchenmörder und Drogendealer, die Camorra macht einem jungen Wirt ein Angebot, das er besser nicht ablehnen sollte, ein ...