Wolfgang Benkhardt
Der Zoigl
Bierkult aus der Oberpfalz
2. Auflage 2013
192 Seiten, 17 x 24 cm, durchgehend farbige Abbildungen, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-935719-92-6
Preis: 19,95 EUR

"Der Zoigl - Bierkult aus der Oberpfalz":
Endlich ist unser reich illustriertes Standardwerk über das Nationalgetränk der Oberpfalz wieder lieferbar. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine spannende Spurensuche in Vergangenheit und Gegenwart und findet dabei auch Erklärungen, warum der Zoigl ein ganz besonderes Bier ist.

Wer den Autor begleitet, erlebt nicht nur Sternstunden Oberpfälzer Gastlichkeit, sondern begegnet auch auch allerlei skurrilen Gestalten und "hört" nicht ganz bierernst gemeinte Geschichten... Der Leser erfährt in diesem reich illustrierten Buch, was dran ist am Zoiglkult und vor allem, was drin ist in dem ungewöhnlichen Bier, das kein Haltbarkeitsdatum braucht, weil es ohnehin nie so alt wird.

Die aktualisierte und erweiterte Neuausgabe des Buches enthält viele weitere Informationen über den Zoigl, neue Bilder und zusätzliche Angaben über die Schankstuben. Auch auf den Zoigl im Discounter und die Bemühungen um einen Schutz des Zoiglbiers über eine regionale Herkunftsangabe geht das Buch ein.

Im Anhang befindet sich eine Klassifizierung von über 80 Zoigl-Wirtschaften in der Region. Neben den zehn kultigen Regeln für den Zoiglbesuch gibt es zudem auch einige witzige "Knigge-Regeln" für den Besuch in der Zoiglstube.


    
Buchtipp
Jessas iss im Wirtshaus schee
Besonders schön ist es, wenn die Musikanten aufspielen und wenn gesungen wird, meint der Herausgeber des Wirtshausliederbuches Dr. Adolf J. Eichenseer. Er muss es schließlich wissen, denn der ehemalige Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz hat als erwiesener Kenner der Volksmusik und im übrigen auch der Wirtshäuser nicht nur zahlreiche Bücher verfasst, sondern sich auch besonders der Pflege der heimatlichen Volks- und Wirtshauslieder angenommen. Immerhin gibt es inzwischen 1.200 musikantenfreundliche Wirtshäuser in ganz Bayern. Und darum: Jessas, iss im Wirtshaus ...