Martin Fischer
Faszination Schellack
Grammophone, Schellackplatten, Nadeldosen
1. Auflage 2006
136 Seiten, 21 x 28 cm, zahlreiche farbige Abbildungen, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-008-9
Preis: 29,80 EUR

Martin Fischer widmet sich in seinem Buch Faszination Schellack den vielen Kapiteln der Geschichte der Aufzeichnung und Wiedergabe von Geräuschen und Tönen, von Sprache und Musik. Hello war das erste Wort, gesprochen von dem genialen Erfinder Thomas Alva Edison, das aufgezeichnet und wiedergegeben werden konnte.
Wie bei vielen Erfindungen des ausgehenden 19. Jahrhunderts fanden Grammophon und Schellackplatte durch die Industrialisierung schnell Einzug in die Haushalte. Zunächst in die Wohnzimmer der begüterten Familien, wenig später in nahezu alle Gesellschaftsschichten.
Martin Fischer zeigt uns, den Vinyl-, CD- und MP3-Generationen, dekorative Grammophone, künstlerisch gestaltete Grammophon-Nadeldosen, Plattenlabels, Plattenhüllen und -alben. Er führt uns in die Musikwelt der wilden Zwanziger und weist auf viele Besonderheiten dieser Zeit hin. So widmet er auch der Hymne der Selbstmörder ein Kapitel, das dem Phänomen nachgeht, weshalb es eine Welle von Selbstmorden gab, bei denen das Lied vom traurigen Sonntag eine Rolle spielte.
Dieses Buch soll dem Sammler von Phonographen und Grammophonen, von Schellackplatten und Nadeldosen helfen, historische, entwicklungstechnische und sammlungsspezifische Hintergründe leichter zu erfassen.

    
Buchtipp
Original oder Fälschung?
Aus der Reihe Sammlerpraxis
  • Unverzichtbar beim Kauf von antiken Möbeln
  • Hintergrundinformationen und wertvolle Tipps direkt vom Fachmann für den Kenner und den Laien
Möbel aus vergangenen Zeiten - Fragen, die sich beim Betrachten der wunderschönen Stücke immer wieder auftun: echt oder nachgemacht? - wirklich 450 Jahre alt, von einem Handwerker in mühevoller Arbeit gefertigt? - oder doch irgendwo auf der Welt vor einem halben Jahr im Akkord produziert?

Nicht selten werden auf Antikmärkten ...