A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z  |  alle
Helmut-Eberhard Paulus
Es stehen keine Autoren-Daten zur Verfügung.
Helmut-Eberhard Paulus

zur Person:
Helmut-Eberhard Paulus, geboren am 23.11.1951 in Erlangen, ist Jurist, Kunsthistoriker und Denkmalpfleger. Er studierte Kunstgeschichte, Archäologie, Religions- und Geistesgeschichte sowie Rechtswissenschaften, Staatswissenschaften und Rechtsgeschichte. Zunächst war er am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege in München tätig. Von 1981 bis 1985 war er freier Mitarbeiter bei der Stadtsanierung in Regensburg, von 1987 bis 1994 Leiter der Denkmalschutzbehörde der Stadt Regensburg und seit 1994 ist er Direktor der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. 2010 wurde er zum Honorarprofessor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ernannt und 2012 in die Historische Kommission für Thüringen berufen. Prof. Paulus ist zudem Mitglied im Deutschen Nationalkomitee von ICOMOS und der Arbeitsgruppe Öffentlichkeitsarbeit des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz und Vorsitzender des Arbeitskreises Orangerien in Deutschland e.V.

Lieferbare Titel des Autors:

Arbeit an Publikationen und Bibliografie:
Das Bild der Stadt in der Neuzeit 1400-1800 (1999) Orangerie und Kaisersaal von Schloß Schwarzburg (2002) Kloster Veßra (2003) Paradiese der Gartenkunst in Thüringen (2003) Orangerieträume in Thüringen (2005) Höfische Kostbarkeiten in Thüringen (2007) Schloss Friedenstein in Gotha mit Park (2011) Dornburger Schlösser und Gärten (2011) Graf Gotters Residenz der Aufklärung. Schloss und Garten Molsdorf (2012) Schloss Heidecksburg Rudolstadt (2013) Sommerpalais und Fürstlich Greizer Park (2014)