Helmut Zöpfl / Mathias Petry
Zurückbleiben, bitte!
Es stehen keine Autoren-Daten zur Verfügung.
Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. mult. Helmut L. Zöpfl

zur Person:
Helmut Zöpfl, Jahrgang 1937, ist ein waschechter Münchner. Seine Mitgliedsnummer beim FC Bayern ist zweistellig, und zweistellig ist auch die Zahl der Jahre, in denen er Lehrstuhlinhaber für Schulpädagogik war: 32. Davor hatte Zöpfl klassische Philologie, Philosophie und Pädagogik und Katholische Theologie studiert, danach, und das ist nicht gerade alltäglich, promovierte er mit über 60 Jahren in Biologie. Zöpfl vertrat die Belange der Schüler in mehreren pädagogischen Kommissionen und gestaltete viele Jahre lang Lehrpläne mit. Bekannt wurde Helmut Zöpfl auch durch seine publizistische Tätigkeit. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Arbeiten verfasste er auch mehrere Schriftenbände und Kinderbücher sowie einige Gedichtbände in der Mundart seiner Heimat. Die Auflage, die seine Bücher erreicht haben, ist siebenstellig.



Ehrungen / Auszeichnungen / Orden:

- 1998 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Lateran Universität: Dr. theol. et Dr. scient. patr.

- 2008 Verleihung der Ehrendoktorwürde der Universität Moskau: Dr. paed. et linqu.

- Goldene Dicherfeder des Bayerischen Rundfunks (mit 18 Jahren)

- Münchner Literaturpreis

- Oberbayerischer Kulturpreis

- Bayerischer Poetentaler

- Sigi Sommerpreis

- Moriskenpreis der Würmesia

- Pasinger Literaturpreis

- Neuhauser Kulturpreis

- Gotthelfzeller Literaturpreis

- Bayerischer Patriotenpreis

- Ilmgau-Pokal

- Rosenheimer Rose

- Europäischer Kunstpreis des Fortunatenordens: Coup d´or pour les mérites de l´art

- Aufnahme in die russische Akademie der Wissenschaft

- Deutsches Bundesverdienstkreuz

- Bayerischer Verdienstorden

- München leuchtet

- Goldene Nadel für nix und wieder nix der Königlich Bayerischen Josefspartei

- "Humorden" der Humorakel Gesellschaft

- "Pädagoge des Jahres 2010" (verliehen von der russischen Kultusministerin Antonova)

Lieferbare Titel des Autors:
Lebn und lebn lassen
Pssst ... Streng vertraulich
Zurückbleiben, bitte!

Arbeit an Publikationen und Bibliografie:
- Etwa 40 wissenschaftliche Buchveröffentlichungen aus den Bereichen Pädagogik, Philosophie, Theologie, Naturwissenschaft

- Zahllose wissenschaftliche Artikel

- Etwa 50 belletristische Buchveröffentlichungen

- Bestseller-Autor im Bereich Bavarica (1,5 Millionen Auflage)

- Kinderbücher

- Über mehrere Jahre Kolumnen im Münchner Merkur

- Texte für zahlreiche auf CD erschienene Lieder



Mathias Petry

zur Person:
Der Autor, Journalist und Musiker Mathias Petry kam als Kind nach Bayern. Trotz seiner Herkunft jenseits des Weißwurstäquators - die Eingeborenen bezeichnen solcherlei Menschen bekanntlich gerne als "Preißn" - fand er in Bayern eine äußere und innere Heimat. Bereits in den 90er Jahren feierte er Erfolge in der Bayern-Pop-Szene.



Seiner Wahlheimat setzt er im Projekt Hudlhub ein Denkmal. Die Besonderheiten der Sprache, die Eigenheiten seiner Bewohner, die Hemdsärmeligkeit der Politik - Mathias Petry blickt beim Schreiben wie auch beim Musizieren stets mit einer gescheiten Portion Humor und immer liebevoll auf die Eigenheiten seiner Heimat.



Mathias Petry hat in den vergangenen Jahrzehnten mehrere Bücher und Buchbeiträge verfasst, die inzwischen in sechsstelliger Auflage verbreitet sind. Das Spektrum, das er dabei abdeckte, reichte von gesundheitlicher Prävention bis zur Lokalpolitik. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Tageszeitungsredakteur war Mathias Petry immer auch als Musiker unterwegs. Sein Projekt Hudlhub ist inzwischen auch eine Band, die mit schöner Regelmäßigkeit auf bayerischen Kleinkunstbühnen zu sehen und zu hören ist.

Lieferbare Titel des Autors:
Zurückbleiben, bitte!
Hudlhub